joomla templates top joomla templates template joomla

HES-ABC

      • Abschlüsse: Die Hermann-Ehlers-Schule bietet die Erlangung des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9, des Qualifizierenden Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 bzw. 10, des Realschulabschlusses nach Klasse 10 und den Übergang nach der 10. Klasse in die Fachoberschule (FOS) und Gymnasiale Oberstufe (Ü11).

      • Berufsvorbereitung: Die verschiedenen Aspekte der Berufsvorbereitung haben das Ziel, die Schülerinnen und Schüler optimal auf das Berufsleben vorzubereiten.
      • Bibliothek: In der Schülerbibliothek gibt es eine große Auswahl an Büchern zum Ausleihen und genügend Platz für Auszeiten und Aufgabenerledigung. Es gibt aber auch eine separate Lehrerbibliothek im Verwaltungsgebäude.
      • Bistro: Das Bistro hat montags, dienstags und mittwochs von 7.00 Uhr – 15.00 Uhr, sowie donnerstags und Freitags von 7.00 Uhr – 14.00 Uhr geöffnet. Schülerinnen und Schülern werden hier leckere Speisen und Getränke angeboten.
      • Berlinfahrt: Im 10. Schuljahr ist eine Studienfahrt nach Berlin vorgesehen, während der die Schüler die Stadt und die Sehenswürdigkeiten erkunden können, sich aber auch mit dem politischen und geschichtlichen Berlin auseinandersetzen.

      • Differenzierter Unterricht: Binnendifferenzierung in allen Fächern, d.h. in Deutsch bis einschließlich Klasse 10, ab Klasse 8 äußere Differenzierung in Mathematik und Englisch (G- und E-Kurse).

  

      • Englandfahrt: Die HES bietet die Möglichkeit im Jahrgang 8, an einer Studienfahrt nach England teilzunehmen.

  

      • Förderkreis „Eltern und Freunde der Hermann-Ehlers-Schule Wiesbaden e.V.“ Der Förderkreis besteht aus Eltern, deren Kinder die Schülerinnen und Schüler der HES sind, Lehrerinnen und Lehrer der HES und Förderern, die der Schule und dem Verein verbunden sind. Der Förderkreis unterstützt die Schulgemeinde bei Anschaffungen von Lehr- und Lernmitteln sowie Klassenfahrten. Vorsitzender ist Herr Peter Speer. Sein Stellvertreter ist Herr Roland Göbel. Weitere Mitglieder des Vorstands sind: Herr Jens Kuntzsch (Kassierer), Frau Daniela Dörr (Mitgliederverwaltung), Frau Gesine Zimmer (Schriftführerin) Frau Bettina Göbel (Bistrobeauftragte), Frau Julia Unger, Frau Verena Stoll, Frau Annemie Bender (Beisitzerinnen).

      • Ganztagsangebot (GTA): Die Schülerinnen und Schüler wählen sich jedes Halbjahr verbindlich in mindestens einen der GTA aus dem kulturellen, naturwissenschaftlichen und handwerklichen Bereich ein. Die Teilnahme wird bewertet und im Zeugnis dokumentiert. Eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Kurse gibt es unter dem separat aufgeführten Thema „GTA“ in der Rubrik ANGEBOTE.
      • Ganztagsschule (GTS): Die HES feierte 2009 ihr 20-jähriges Bestehen als Ganztagsschule. Ganztägig bedeutet hier rhythmisierter Tagesablauf, Pflichtnachmittage für alle, gemeinsames Mittagessen, Individuelle Lernzeit (ILZ), Aufgabenbetreuung sowie sinnvolle Freizeitangebote.
      • Gemeinsamer Unterricht (GU): Je eine Klasse der Jahrgänge 5 bis 9 ist eine sogenannte GU-Klasse, die Kinder ohne und mit Beeinträchtigung besuchen.

  

      • Hermann Ehlers: Namensgeber unserer Schule, Jurist und CDU-Politiker (1904-1954). Ausführliche Informationen zu Ehlers gibt es unter der Rubrik UNSERE HES.
      • HES: die gängige Abkürzung für die Hermann-Ehlers-Schule.

  

      • Integrierte Gesamtschule (IGS): In der HES werden alle Schüler bis Jahrgang 10 ohne Trennung in Gymnasial-, Real-, und Hauptschulzweig unterrichtet.
      • Individuelle Lernzeit (ILZ): Phasen, in denen Schülerinnen und Schüler selbstständig und eigenverantwortlich Aufgabenstellungen unter Aufsicht bearbeiten.
      • Inklusion gibt es an der HES schon lange und hieß früher GU = gemeinsamer Unterricht mit Schülerinnen und Schülern, die einen anerkannten Förderschwerpunkt haben.
      • Intensivklasse:Seit Beginn des Schuljahres 2015/16 gibt es die erste Deutsch-Intensivklasse an der HES. Jeweils 16 Schülerinnen und Schüler unterschiedlichster Nationalitäten (Albanien, USA, Griechenland, Portugal, Syrien) haben das gemeinsame Ziel, Deutsch zu lernen, um anschließend am regulären Klassenunterricht teilnehmen zu können.

  

      • Kooperationspartner: Die Hermann-Ehlers-Schule arbeitet mit vielen Betrieben aus der Umgebung der Schule zusammen und hat das Ziel, die Schüler optimal auf das Berufsleben vorzubereiten.

  

      • Nordsee: Jedes Schuljahr findet die Nordseefahrt des Jahrgangs 6 statt. Beim „Wattenmeerprojekt“ entdecken die Schülerinnen und Schüler unter anderem auf einer Kutterfahrt und Wattwanderung das Leben an und in der Nordsee und bereiten das Gelernte im Unterricht auf.

  

      • Offener Anfang: Eine Regelung, bei der sich die Schülerinnen und Schüler in ihren Klassen von 7.30 Uhr bis 8.00 Uhr auf den Unterricht vorbereiten.

  

      • Polenaustausch: Einwöchiger Austausch mit Partnerschülern aus Breslau (Polen). HES-Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 9 und 10 fliegen vom Flughafen Frankfurt-Hahn nach Breslau und sind dort in polnischen Familien untergebracht. Neben dem Besuch der Partnerschule, besichtigt die Gruppe das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau und lernt die Stadt Breslau kennen. Der Gegenbesuch der polnischen Schüler findet zu einem späteren Zeitpunkt in Deutschland statt.

  

      • Schulskifahrt: Jedes Jahr gehen die Schülerinnen und Schüler des Jahrgang 7 auf eine 10-tägig Schulskifahrt ins Sarntal (bei Bozen in Tirol). Die Gruppe wohnt im Almhotel „Bergerhof“. Die Pisten liegen nur 3 km vom Hotel entfernt. Die qualitativ hochwertige Skiausrüstung wird vom HES-eigenen Skikeller gestellt.
      • Schulsozialarbeit: Die Schulsozialarbeit Wiesbaden, in Trägerschaft des Amtes für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden, ist ein präventives und kompensatorisches Jugendhilfeangebot. An der HES besteht die Schulsozialarbeit seit 1987. Grundlage der Arbeit ist die alltägliche Zusammenarbeit von Lehrer/innen und Sozialarbeiter/innen. An der HES sind Frau Mostert und Frau Winter (Raum F5) sowie Frau Brailovski (zuständig für die Intensivklasse), Frau Milde und Frau Serra im Pavillon der Schulsozialarbeit zuständig. Weitere Informationen sind unter dem separaten Thema „Die Schulsozialarbeit“ in der Rubrik UNTERRICHT zu finden.
      • Sekretariat: Ansprechpartnerinnen sind Frau Waldmann (Büroleitung) und Frau Chaban-Azammour. Der Kontakt erfolgt entweder über Email (z.B. von der Schulhomepage aus) oder per Telefon 0611/ 978 90.
      • Schwimmunterricht: Findet als GTA im Jahrgang 6 und 7 im Freizeitbad Mainzer Straße (ehemals ESWE-Hallenbad) statt.
      • SuS: interne gängige Abkürzung für „Schülerinnen und Schüler“.

 

      • Unterrichtsangebote: In Erweiterung der Stundentafel gibt es die ILZ, Förder- und Forder-Angebote (für stärkere SuS) sowie LRS-Förderung (Erfolg trotz Leserechtschreibschwäche) und Deutsch als Zweitsprache (DAZ).

  

      • Verkehrsanbindung (Schulbusse): Von der HES besteht eine gute Anbindung an den Rhein-Main-Schnellweg und zur Innenstadt von Wiesbaden. Viele Schüler nutzen die Buslinie 5 bzw. den Schulbus E37, die an der gleichnamigen Haltestelle direkt vor dem Haupteingang der Schule halten. Die Busfahrpläne gibt es im Sekretariat.

  

      • Wahlpflichtunterricht (WPU): Der WPU findet in der HES ab Jahrgang 7 statt. Die Schülerinnen und Schüler starten mit dem sogenannten „WPU-Karussell“. In dessen Rahmen „schnuppern“ sie im Rhythmus von einem Monat in die einzelnen Unterrichtsangebote und wählen sich im 8. Schuljahr dann verbindlich ein. Weiterführende Informationen gibt es unter dem gleichnamigen Thema in der Rubrik UNTERRICHT.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen